Meine Baustelle

die fahrzeuge unserer forumsmitglieder

Re: Meine Baustelle

Beitragvon erik » Sa 2. Jul 2011, 17:20

Snoop hat geschrieben:hmm ok dann tüftel ich da mal weiter. Wird schon noch ;-)

bei dir ist ja wirklich was weitergegangen - toll
such doch einfach die drei schoensten photos raus und stell sie da rein...

e
500 (57), 650T (62), 650TR (66), OT: 700AP/3 (71), 700AP/4 (71)
erik
Administrator
 
Beiträge: 977
Registriert: Do 5. Nov 2009, 17:40
Wohnort: Atzgersdorf

Re: Meine Baustelle

Beitragvon Snoop » Mi 27. Jul 2011, 23:11

Hallo zusammen,
ich war etwas fleißig. Terminplan hin oder her. Ich habe den etwas gedehhhhhhnt.
Auto ist wieder da (sagte ich schon oder?) Die ersten Anpassungen sind gemacht. Die linke Tür hat nicht gepasst. Ahhh so ein Sch... Woran kann das liegen? Wir haben immer alles mit Tür gemacht und jetzt passt das Ding nicht. Die Tür ist am Schloß 5 mm zu lang. Spaltmaße aber ok. STÖHN Eine Nacht (schlaflos) später habe ich es noch einmal probiert. Schlösser ran und - komisch - passt. Der Türgummi, also der Keder ist zu dick. Ok, ändern und es geht. Ich brauche noch andere Gummis. Meine sind zu dick. Drückts bei Euch den Gummi hinten an der Tür, also da wo die Scharniere sind auch so raus? Nach einigem Fummelkram hat mal alles so weit gepasst.
Der Boden ist abgedichtet und heute habe ich die erste Schicht Farbe aufgetragen. In weiß, morgen kommt noch hellgrau und dann grau wie Wagenfarbe damit ich seh ob ich was vergessen habe. Mangels Absaugung habe ich gleich mal meine Lunge mitlackiert. Dem Steinschlag keine Chance ;-)
So und nun ein paar Buildl.
Grüße
Andreas

Foto.jpg
und rein da...
Foto.jpg (177.49 KiB) 7613-mal betrachtet

Foto 2.jpg
Anprobe der Achsen und Füße
Foto 2.jpg (162.25 KiB) 7613-mal betrachtet

Foto 4.jpg
abdichten....
Foto 4.jpg (160.58 KiB) 7613-mal betrachtet

Foto 5.jpg
Erste Schicht BK3in1
Foto 5.jpg (112.56 KiB) 7613-mal betrachtet
650 T Bj. 63 "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Snoop
 
Beiträge: 195
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:19
Wohnort: Augsburg

Re: Meine Baustelle

Beitragvon erik » Do 28. Jul 2011, 00:58

hi

wow, is ja einiges weiter gegangen!
breite felgen?
polierte trommeln
aber was solln die marshmallows unter dem auto beim abtransport?

e
500 (57), 650T (62), 650TR (66), OT: 700AP/3 (71), 700AP/4 (71)
erik
Administrator
 
Beiträge: 977
Registriert: Do 5. Nov 2009, 17:40
Wohnort: Atzgersdorf

Re: Meine Baustelle

Beitragvon Snoop » Do 28. Jul 2011, 23:32

Dat sind Trägheitsdämpfer damit nischt wakkelt und verdellt. ;-)
Haben wir uns bei Enterprise abgeschaut, Plasma war alle da mußte Styropor herhalten. :mrgreen:

So lange der kleine beim schweißen war konnte ich ja Teile herrichten. Der Polierbock steht eh rum also habe ich aus Langeweile poliert. Den Aluring vom Lüfterrad habe ich auch gemacht. Danach war ich damals beim Bäcker, die Verkäuferin hat mich immer angegrinst. Als ich zu Hause war wußte ich auch warum. Ich war total schwarz im Gesicht weil mir die Polierpaste um die Ohren geflogen ist. :oops:
Ich sah echt gut aus.
Eigentlich sind alle Teile fertig. Nur die Federn in der Bremse muß ich noch unten einhaken. Das ist so ein misst, da bricht man sich echt die Finger ab, oder gibts einen Trick wie man die Feder problemlos einhängt?
Heute habe ich die Zweite Schicht Lack auf dem Boden aufgetragen. Diesmal habe ich nicht gespritzt sonder gestrichen und gerollt. Ein klein wenig Pinselstruktur finde ich nicht schlimm, beim lackieren war ich mit dem Lackauftrag nicht zufrieden. Ich will keinen Spiegel drunter legen sondern haltbar muß es sein.
Morgen noch mal lacken und dann warten bis es richtig hart ist, dann Achsen dran und außen weiter machen.

Gruß und gute Nacht
650 T Bj. 63 "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Snoop
 
Beiträge: 195
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:19
Wohnort: Augsburg

Re: Meine Baustelle

Beitragvon erik » Fr 29. Jul 2011, 00:44

Snoop hat geschrieben:oder gibts einen Trick wie man die Feder problemlos einhängt?

backen i.d.rbz einfaedeln, federn i.d.backen einhaengen und dann erst ueber die "abstuetzbolzen" (unten) ziehen (handschuhe und zwei finger) davor die exzenter so drehen dasz man locker drueber kommt

e
500 (57), 650T (62), 650TR (66), OT: 700AP/3 (71), 700AP/4 (71)
erik
Administrator
 
Beiträge: 977
Registriert: Do 5. Nov 2009, 17:40
Wohnort: Atzgersdorf

Re: Meine Baustelle

Beitragvon Mick » Fr 29. Jul 2011, 15:06

Na hoffentlich mußt jetzt ned am Lattenrost schlafen, weil der Puchi auf der hübschen bunten matratze liegt. ;)

Coole Arbeit! Weiter so!
LG Mick
Ärgere Dich nicht darüber, dass der Rosenstrauch Dornen trägt, sondern freue Dich darüber, dass der Dornenstrauch Rosen trägt!
Benutzeravatar
Mick
 
Beiträge: 294
Registriert: Di 29. Dez 2009, 11:05
Wohnort: Natschbach (NÖ)

Re: Meine Baustelle

Beitragvon Snoop » Fr 29. Jul 2011, 16:40

dankeschön,

wie werden die Excenter fixiert? Anziehen, Schweißpunkt drauf und dann mit dem Schlüssel einstellen? Oder Loctide?

Die Matratze ist so was von siffig. Da schlafe ich lieber auf dem Boden ;-)

Grüße
Andreas
650 T Bj. 63 "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Snoop
 
Beiträge: 195
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:19
Wohnort: Augsburg

Re: Meine Baustelle

Beitragvon erik » Fr 29. Jul 2011, 17:22

Snoop hat geschrieben:wie werden die Excenter fixiert?

wenn die sich durchdrehen ist das oa...
original ist das ein drehteil, der durch das bremstraegerblech gesteckt ist, dann eine gewellte federscheibe drauf und die ganze sache verpresst sodasz ein vierkant entsteht (spaeter - so beim europamodell - wurde zusaetzlich noch eine mutter draufgeschweiszt)
d.h.wenn das durchdreht ist keine federkraft mehr vorhanden, also:
1) mit einem gegenstand draufhauen dasz es sich verspaeult
2) wasser drauf und hoffen dasz es verrostet
oder
3) zerlegen und nie wieder original herstellen koennen

e
500 (57), 650T (62), 650TR (66), OT: 700AP/3 (71), 700AP/4 (71)
erik
Administrator
 
Beiträge: 977
Registriert: Do 5. Nov 2009, 17:40
Wohnort: Atzgersdorf

Re: Meine Baustelle

Beitragvon Snoop » Fr 23. Sep 2011, 21:03

Hallöchen,
nachdem der kleine jetzt beim lackieren ist ist es gerade recht ruhig. Den Tank habe ich gerade am Wickel. Außen ist er prima, innen war er leicht angemodert.
Ich habe mir ein "Tankwiederaufbereitungsset" vom Korrosionsschutzdepot besorgt. Funktioniert prima. Erst Entlacker rein. Dann Entroster. Dann POR Lack. Feddich.
Momentan steht der Entroster drin.
Nebenher haben wir für den Fiat 500 von meinem Kumpel Sitze lameniert.
Kleine Schalen mit schönem Seitenhalt. Nicht original, sehen aber super aus. Spaßhalber werde ich mir auch noch zwei machen. Ob ich die dann mal einbaue weiß ich noch nicht.

So schauen die aus wenn sie noch in der Form stecken.
Ich mache morgen mal ein Bild wie die fertig aussehen.
Gruß
Andreas
Dateianhänge
Foto-4.jpg
Beispielsitz
Foto-4.jpg (161.02 KiB) 7454-mal betrachtet
Foto-5.jpg
So könnte das aussehen
Foto-5.jpg (110.55 KiB) 7454-mal betrachtet
Foto-1.jpg
kleine Sportschale
Foto-1.jpg (200.29 KiB) 7477-mal betrachtet
650 T Bj. 63 "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Snoop
 
Beiträge: 195
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:19
Wohnort: Augsburg

Re: Meine Baustelle

Beitragvon Snoop » Mo 19. Dez 2011, 21:01

Und mal wieder kleine Nachrichten...
kaum sind 2 Monate rum gibts Neuigkeiten. Die letzten Wochen bin ich eigentlich total faul gewesen und habe meinem Freund bei seinem Fiat geholfen und die Werkstatt aufgeräumt usw....
Klein Puchi ist beim lackieren fertig. :P (Dach fehlt noch, Farbe hat nicht gereicht) :roll:
Mir ist aufgefallen daß hier noch ein paar Zwischenstationen fehlen. Lack ganz runterschleifen, verzinnen usw. Aber egal...
Jetzt jedenfalls erst mal das graue Ding.
Tataaaa..... Irgendwann die Woche hole ich ihn und dann ist der Anfang des neuen Jahres gleich mal klar. Abends Heizung anwerfen und schrauben.

FREU
Grüße
Andreas
Dateianhänge
Foto.jpg
Das grau schaut in dem Licht etwas bläulich aus. Ist aber ziemlich neutral.
Foto.jpg (134.96 KiB) 7382-mal betrachtet
Foto-2.jpg
Foto-2.jpg (120.56 KiB) 7382-mal betrachtet
650 T Bj. 63 "Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen" (Walter Röhrl)
Benutzeravatar
Snoop
 
Beiträge: 195
Registriert: Mi 27. Okt 2010, 20:19
Wohnort: Augsburg

VorherigeNächste

Zurück zu photos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron