Anzugsdrehmoment Radschrauben

und natuerlich auch die antworten dazu bitte hier eintragen
Antworten
Benutzeravatar
Mick
Beiträge: 304
Registriert: Di 29. Dez 2009, 10:05
Wohnort: Natschbach (NÖ)

Anzugsdrehmoment Radschrauben

Beitrag von Mick » Fr 10. Mai 2019, 21:05

Weiß eventuell jemand wie hoch das Anzugsdrehmoment für die Radschrauben sein darf/kann/muss?
Ich spreche vom 500S bzw. 126er und meine die nicht konischen Schrauben.
LG Mick
Steyr Puch 500S (1969), Fiat 126 Puch (1974)

Benutzeravatar
Mick
Beiträge: 304
Registriert: Di 29. Dez 2009, 10:05
Wohnort: Natschbach (NÖ)

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben

Beitrag von Mick » Fr 10. Mai 2019, 21:36

Habe grad im Fiat500-Forum was darüber gefunden:
Angeblich sind es bei Stahlfelgen mit den Schrauben mit Unterlegscheiben (Sprengringe) 5kpm = 49,05 NM.
Kann das stimmen?
Steyr Puch 500S (1969), Fiat 126 Puch (1974)

erik
Administrator
Beiträge: 993
Registriert: Do 5. Nov 2009, 16:40
Wohnort: Atzgersdorf

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben

Beitrag von erik » Sa 11. Mai 2019, 19:53

hi

auch steyr-puch gibt das drehmoment mit 5kpm an.

das ist ja ein m10 standardgewinde. mag sein, dasz der bolzen hochfest ist, aber die trommel nicht mehr als ein guss halt ist. darum auch die federringe zur sicherung.

erik
500 (57), 650T (62), 650TR (66), OT: 700AP/3 (71), 700AP/4 (71)

Benutzeravatar
Mick
Beiträge: 304
Registriert: Di 29. Dez 2009, 10:05
Wohnort: Natschbach (NÖ)

Re: Anzugsdrehmoment Radschrauben

Beitrag von Mick » Mo 13. Mai 2019, 17:03

Schraubenfestigkeit muss 8.8 sein.
Trotzdem habe ich beim "Ausbanln" der vielen Puchautos in den vergangenen Jahren eine Menge überdehnter Schrauben vorgefunden, was wohl an der lieblosen Festzieherei von "Fachwerkstätten" mittels Kompressor (auf Höchststufe!) liegt. :evil: ;)
60 Nm werden wohl auch okay und nicht zuviel sein. :roll:

:!: Wichtig ist - denke ich - immer neue Sprengringe zu nehmen.

LG Mick
Steyr Puch 500S (1969), Fiat 126 Puch (1974)

Antworten